BREFRIKA – Dokumentarfilm

Premiere im Rahmen des Festivals AFRICTIONS und der Europa-Woche

steptext dance project in Kooperation mit Afrika-Netzwerk Bremen e.V. | Europa-Punkt, Am Markt 20, Bremen | D
Veranstaltung | 12.05.2018 um 18.00 Uhr

Médoune Seck aus dem Senegal und Kossi Sébastien Aholou-Wokawui aus Togo sind jeweils vor mehreren Jahren nach Bremen gezogen und arbeiten seitdem mit dem steptext dance project als Tänzer und Choreografen zusammen. Als Filmemacher haben sie mit Menschen aus der lokalen afro-deutschen Community über deren Alltag, Beruf und Lebensgefühl gesprochen. Ausgehend vom Thema des bi-kontinental produzierten Tanzstücks „Out of Joint“ von Helge Letonja (DE) und Gregory Maqoma (ZA) geben sie die Frage nach den „aus den Fugen“ geratenen globalgesellschaftlichen Verhältnissen an ihre Interview- partner/innen weiter. Die filmischen Dokumentation BREFRIKA spiegelt die Vielfalt der Lebenswirklichkeiten auf dem hiesigen Kontinent.

 

Mitwirkende: Virginie Kamche (Fachpromoterin Migration Diaspora und Entwicklung), Elombo Bolayela (SPD Abgeordneter in der Bremischen Bürgerschaft), Ngozi Schommers (Visuelle Künstlerin), Koffi Mawuena Agbadohou (Musiker, Schauspieler), Ndeye Kumba Gomez (Friseurin) |

 

In Kooperation mit Deutsches Tanzfilminstitut Bremen I Unterstützt von Fonds Darstellende Künste im Rahmen von HOMEBASE für die Recherchephase zu OUT OF JOINT | Präsentiert im Rahmen der Europawoche.

 

Einen Trailer sehen Sie hier.

Medoune Seck und Kossi Sébastien Aholou-Wokawui. Foto Marianne MenkeFilmemacher Medoune Seck und Kossi Sébastien Aholou-Wokawui. Foto Marianne Menke

Die Filmemacher Medoune Seck und Kossi Sébastien Aholou-Wokawui. Foto Marianne Menke