Alle Termine | Veranstaltungen | Filmvortrag | Dreharbeiten | Künstler-Support

vlcsnap-2016-08-06-21h14m49s489 Kurt Peters- ein Archivar mit Theaterblut

Sendetermin Deutsches Tanzarchiv Köln Köln 8.11.2015

Videocollage zum 100 jährigen Geburtstag von Kurt Peters.

Nachspann von Heide-Marie Härtel: 

“Kurt Peters war während meines Studium  1967-1971 gemeinsam mit Peter Appel Direktor des Instiutts für Bühnentanz in Köln und Mentor meines weiteren künstlerischen Weges.

Mit der Begründung des Deutschen Tanzfilminstituts in Bremen versuchte ich fortzusetzen, was er mir in die Wiege gelegt hatte. Ich wollte sichtbar machen, was die Schätze seines Archivs und seine Gedankenlandschaft mir über den Tanz eröffnet hatten.

Ein langes Interview mit ihm Anfang der 90iger Jahre sollte Bestandteil eines Filmporträts werden, das aber wegen seines baldigen Todes nicht mehr fertiggestellt werden konnte.

Heide-Marie Härtel, November 2015″ 

 

IMG_0143 (1) Vom Wert des Tanzes (Meeting)

Im Rahmen des Workshops begegnen sich Künstler_innen, Produzent_innen und Veranstalter_innen aus unterschiedlichen Bereichen des Tanzes, um gemeinsam den Wert des Tanzes für die Gesellschaft und das Potential des Tanzes in der Stadt und der Region zu diskutieren.

Folgende Fragestellungen stehen dabei im Mittelpunkt: Wie kann sich der Tanz in Bremen und mit Blick auf Partner in den angrenzenden Bundesländern Niedersachsen, Hamburg, Schleswig-Holstein weiter entwickeln? Wie kann der Tanz gemeinsam gestärkt und wie kann gemeinsam ein noch größeres Publikum erreicht werden?

Ziel ist es, langfristig ein Tanz-Entwicklungskonzept für Bremen und die Region zu entwickeln.

Dieses Meeting im Rahmen des Festivals TANZ Bremen bildet den Startpunkt in der Reihe mehrerer regionaler Treffen, die der Dachverband Tanz initiiert, um Entwicklungskonzepte und Modellprojekte für den Wettbewerb um eine Bundesförderung voran zu bringen. (Pressetext Tanz Bremen 2015)

346_1-Jahr-Tanzstadt-Bremen_B12968_02 Ein Jahr TANZstadt: Bremen
Präsentationsvideo
Video-Produktion Tanzstadt Bremen Bremen D 8.7.2005

Vor dem Goetheplatz-Theater präsentiert sich die TANZstadt und zeigt eine Dokumentation der Aktivitäten des ersten Jahres ihres Bestehens. Schauen Sie mal vorbei. Für Überraschungen ist gesorgt.

Schnitt: Heide-Marie Härtel, Hartmut Sebel

Layout: Ulrich Scholz

Prod.: Deutsches Tanzfilminstitut Bremen 70 min Ort: Goetheplatz, Bremen 12-20 Uhr

www.tanzstadt-bremen.de

338_Choreo-Avantgarde-Rubato_Premiere_13 Rubato, Filmpremiere des Deutschen Tanzfilminstituts Bremen
im Rahmen von Dance on Demand: Die Choreographische Avantgarde, Teil 4
Veranstaltung Deutsches Tanzfilminstitut Bremen Bremen D 1.5.2005

Lernen Sie die Choreografen persönlich kennen, sie sind bei der Premiere unsere Gäste.

Realisation: Ulrich Scholz

Produktion: Deutsches Tanzfilminstitut Bremen 40 min

> Videoclip ansehen 

Wallsaal der Zentralbibliothek Bremen, Forum am Wall, Am Wall 201, 28195 Bremen, 20 Uhr Hintergrund

311_Schloemer-zu-Gast_B13142_10 Joachim Schlömer zu Gast im Deutschen Tanzfilminstitut Bremen
Filmpremiere im Rahmen von Dance on Demand: DIE CHOREOGRAFISCHE AVANTGARDE
Zu Gast im TAFI Deutsches Tanzfilminstitut Bremen Bremen D 23.4.2005

Tanzjournalist Norbert Servos stellt ein weiteres Choreografenportrait von Filmemacher Ulrich Scholz vor. Der Film zeichnet die künstlerische Entwicklung von Joachim Schlömer nach, eine Gradwanderung zwischen den Sparten. Heute versteht sich Joachim Schlömer eher als Regisseur. Lernen Sie ihn auch persönlich kennern, er ist bei der Premiere unser Gast. Realisation: Ulrich Scholz Produktion: Deutsches Tanzfilminstitut Bremen 40 min > Videoclip ansehen  

 

Ort: Deutsches Tanzfilminstitut Bremen Forum am Wall, Am Wall 201, 28195 Bremen, 20 Uhr Hintergrund: TOP NEWS

229_Tanzstadt-Tanzkoepfe_07 TANZstadt: Bremen TANZköpfe
Kitz, Urs dietrich / Tanzquiz / Geisterbahn
Veranstaltung TanzStadt Bremen Bremen D 26.11.2004

Die dritte Veranstaltungsreihe des Zusammenschlusses Bremer Tanzinstitutionen veranstaltet federführend das Bremer Tanztheater. Die Premiere von Urs Dietrichs Stück KITZ steht im Mittelpunkt. Eine Bustour durch die Stadt wird dem Publikum die einzelnen Institutionen von TANZstadt: Bremen vorstellen. Kultur und Politik diskutieren über das Modell TANZstadt: Bremen. Und das steptext dance project wartet in der Schwankhalle mit einem schaurig-schönen Event auf: Geisterbahn – interaktiv. www.tanzstadt-bremen.de

209_Tanz-im-Glashaus_30 Tanz im Glashaus – 10 Jahre Tanzwerk
TANZstadt: Bremen TANZstart
Dreharbeiten Tanzstadt Bremen | Tanzwerk Bremen D 16.9.2004

Festival im Kulturzentrum Lagerhaus Fünf der sieben in TANZstadt: Bremen zusammen geschlossenen Institutionen veranstalten jeweils federführend ein TANZstadt Projekt. Unterstützt werden sie von den anderen Partnern, mit deren spezifischen Beiträgen. Hintergrund: NEWS Ort: Lagerhaus, Schildstr. 12-19, 28203 Bremen www.tanzwerk.de www.tanzstadt-bremen.de

2858_Festival-Body-and-Bytes_40 Merce Cunningham Dance Company in Bremen
im Rahmen des Festivals Body & Bytes
Veranstaltung Kunsthalle Bremen, Theater Bremen, Institut Français Bremen D 15.3.2002

Einen Höhepunkt der bisherigen öffentlichen Präsentationen des Deutschen Tanzfilminstituts Bremen bildete das Festival Body&Bytes. Das Projekt fand in Kooperation mit der Kunsthalle Bremen, dem Bremer Theater und dem Institut Français statt.

Ausgehend von der großen Retrospektive des Komponisten John Cage „Klänge des inneren Auges“ in der Kunsthalle Bremen gelang es dem Institut Cages kongenialen Partner Merce Cunningham mit seiner Kompanie nach Bremen einzuladen, die mit zwei Vorstellungen erstmals im Bremer Theater auftraten.

Eine Filmreihe zu Merce Cunninghams Arbeiten bildete einen der Schwerpunkte, neben zahlreichen Workshops mit internationalen Gästen und einer Tagung für das EU-Projekt „Terpsychore“, sowie einer begleitenden Ausstellung in den Medienräumen der Kunsthalle.