TV-Magazinbeiträge

Die Kombination von aktueller Produktion und Archiv bietet ideale Voraussetzung für die Produktion von Beiträgen für Kulturmagazine.

Fernsehredakteure schätzen die Flexibilität des Instituts, zeitnahe Produktion, Bereitstellung umfangreicher Archivmaterialien.


3sat-Kulturzeit | 3.3.2014

Tanzplattform Deutschland 2014

[ 03.03.2014 ] Heide-Marie Härtel, Irmela Kästner, Michael Wolf, Fakt & Film, Deutsches Tanzfilminstitut Bremen
 
Mehr zum Beitrag bei 3sat – Kulturzeit [...mehr]

Portrait Susanne Linke

Kurzportrait Susanne Linke

[ 21.04.2007 ] Porträt der Tänzerin und Choreografin Susanne Linke, die am 28 April in Essen den Deutschen Tanzpreis erhielt.
 
TV-Produktion für [...mehr]

2379_Spiritualitaet-im-Tanz_b15979_16

Spiritualität im Tanz

[ 06.01.2007 ] Gretchenfragen stellen sich auch viele Tänzer und Choreografen in der letzten Zeit. Sie stehen damit im Trend – und gerade [...mehr]

2377_Faust-Preis_B14291_12

Der Deutsche Theaterpreis – Faust

[ 25.11.2006 ] Welche Anforderungen werden heute an das Berufsbild des Tänzers gestellt, von Klassik bis zeitgenössischen Stilrichtungen? Heide-Marie Härtel geht dieser Frage [...mehr]

2381_Forsythe-Dresden_08

Tanz in die Freiheit: William Forsythe in Dresden

[ 15.10.2005 ] William Forsythe wird jährlich drei Monate im traditionsreichen Dresdner Festspielhaus Hellerau arbeiten. Ein neues Finanzierungsmodell, die Kombination aus öffentlichen und [...mehr]

373_Ilka-Schoenbein_11

Ilka Schönbein, Kurzporträt

[ 29.08.2005 ] Gabriele Wittmann und Hartmut Sebel. Ilka Schönbein gilt in Deutschland noch als Entdeckung. In Frankreich lebt sie und gastiert auf [...mehr]

227_Improvisation-3sat_11

Improvisation im Tanz, 3sat, Foyer

[ 20.11.2004 ] Im Kulturmagazin Foyer auf 3sat wird ein aktueller Bericht des Deutschen Tanzfilminstituts Bremen gezeigt. Autorin Gabriele Wittmann berichtet über Geschichte [...mehr]

2379_Spiritualitaet-im-Tanz_b15979_16 Spiritualität im Tanz
Magazinbeitrag
TV-Magazinbeiträge 3sat D 6.1.2007 00:05 h

Gretchenfragen stellen sich auch viele Tänzer und Choreografen in der letzten Zeit. Sie stehen damit im Trend – und gerade beim Thema Spiritualität zeigt sich, dass im Tanz manchmal Dinge ausgedrückt werden, die sich anders schwer formulieren lassen. Die Beispiele reichen vom “Messiah Game“ des Choreographen Felix Ruckert bis zu aktuellen Produktionen von Pina Bausch.

 

TV-Produktion für 3sat,

Theatermagazin Foyer spezial – Gretchenfragen

Sendetermin: 3sat, Sa. 06.01.07, 23.15 Uhr


Autorin: Gabriele Wittmann

2377_Faust-Preis_B14291_12 Der Deutsche Theaterpreis – Faust
Magazinbeitrag
TV-Magazinbeiträge 3sat D 25.11.2006 00:07 h

Welche Anforderungen werden heute an das Berufsbild des Tänzers gestellt, von Klassik bis zeitgenössischen Stilrichtungen? Heide-Marie Härtel geht dieser Frage nach und stellt die Nominierten der Kategorien “Beste darstellerische Leistung im Tanz” (Marijn Rademaker, Thiago Bordin und Lucia Laccarra) und “Beste Choreografie” (Meg Stuart, Tomasz Kajdanski und Stephan Thoss) vor.

 

TV-Produktion für 3sat,

Theatermagazin Foyer spezial – Der Deutsche Theaterpreis

Sendetermin: 3sat, Sa. 25.11.06, 19.20 Uhr

Wiederholung: Mo. 27.11.06, 9.05 Uhr


Autorin: Heide-Marie Härtel

2381_Forsythe-Dresden_08 Tanz in die Freiheit: William Forsythe in Dresden
Magazinbeitrag
TV-Magazinbeiträge ZDF 3sat Theatermagazin D 15.10.2005 00:05 h

William Forsythe wird jährlich drei Monate im traditionsreichen Dresdner Festspielhaus Hellerau arbeiten. Ein neues Finanzierungsmodell, die Kombination aus öffentlichen und privaten Mitteln, bindet den Choreografen nun an Dresden, Frankfurt und andere, wechselnde Orte, wie Zürich. Wir beleuchten diese Konstruktion.

 

TV-Produktion für 3sat, Theatermagazin Foyer  

Sendetermin: 3sat, Sa. 15.10.05, 19.20 Uhr

Wiederholungen: Mo. 17.10.05, 6.25 Uhr und 9.05 Uhr


Autoren: Gabriele Wittmann und Hartmut Sebel

 

373_Ilka-Schoenbein_11 Ilka Schönbein, Kurzporträt
Kurzporträt für 3sat
TV-Magazinbeiträge Kampnagel Hamburg D 29.8.2005

Gabriele Wittmann und Hartmut Sebel. Ilka Schönbein gilt in Deutschland noch als Entdeckung. In Frankreich lebt sie und gastiert auf allen Festivals. In Giessen erlernte sie das Puppenspiel um mit ihren grotesken Strassenperformances in den französischen Festival-Städten bekannt zu werden. Schließlich lud man sie ein, ihre Arbeiten auf französischen Bühnen zu zeigen. Ihr Weg führt nun zurück nach Deutschland. Das Hamburger Sommerfestival LAOKOON auf Kampnagel hat sie eingeladen. Anlass für Gabriele Wittmann und Hartmut Sebel dem deutschen Publikum Ilka Schönbein vorzustellen.

Sendetermin: 3sat, Sa. 03.09.05, 19.20 Uhr

Wiederholungen:Mo. 05.09.05, 6.25 Uhr und 9.05 Uhr

www.3sat.de   www.kampnagel.de

TV-Produktion für 3sat, Theatermagazin Foyer,

Autoren: Gabriele Wittmann und Hartmut Sebel

 

227_Improvisation-3sat_11 Improvisation im Tanz, 3sat, Foyer

TV-Magazinbeiträge 3sat, Deutsches Tanzfilminstitut Bremen Paris, Berlin F, D 20.11.2004 00:05 h

Im Kulturmagazin Foyer auf 3sat wird ein aktueller Bericht des Deutschen Tanzfilminstituts Bremen gezeigt. Autorin Gabriele Wittmann berichtet über Geschichte und Perspektive der Improvisation für den Tanz: Die Kalifornierin Anna Halprin, als in Europa nahezu vergessene Begründerin dieser Technik, gibt ein erstes Gastspiel im Pariser Centre Pompidou. In Berlin berichtet ihre Schülerin Simone Forty über die Verschiebungen, die sie von den Anfängen der Improvisation in den “Wilden Sechzigern” bis heute beobachtet. Eingeladen hat sie Sasha Waltz zu einem hochkarätig besetzten Improvisations-Experiment vor Publikum. Welche Bedeutung schreibt sie der Improvisation heute zu? Magazinbeitrag, 4’40 min 3sat, Foyer, 19.15 Uhr