Folkwang Tanzstudio, Essen

Logo: Folkwang Universität der Künste


Folkwang Universität der Künste, Essen | Foto: Wikipedia

Das offiziell als Meisterklasse der Essener Folkwang Hochschule fungierende Ensemble wurde 1928 von Kurt Jooss gegründet und ein Jahr später unter dem Namen Folkwang Tanzbühne dem Essener Opernhaus angegliedert.

Von 1929 bis zu Jooss’ Emigration 1933 zeigte die Kompanie vorwiegend Jooss-Produktionen, darunter so bedeutende Stücke wie „Pavane auf den Tod einer Infantin“, „Der grüne Tisch“ und „Großstadt“. 1949, nach seiner Rückkehr nach Essen, leitete Jooss erneut das nun Folkwang Tanztheater genannte Ensemble bis zu dessen Auflösung 1953. 1963/64 gelang eine Wiederbelebung unter dem Namen Folkwang Tanzstudio.

1968, nach Jooss’ Pensionierung, übernahm dessen ehemaliger Solist Hans Züllig die Leitung der Kompanie, die fortan zum wichtigen Sprungbrett für die junge Generation der Tanztheater-Choreographen werden sollte.

Zu den Leitern des Tanzstudios, die hier ihre ersten Arbeiten präsentierten, gehörten u.a. Pina Bausch, Reinhild Hoffmann, Susanne Linke und inzwischen Henrietta Horn. Von seinen Anfängen bis heute kommt dem Tanzstudio eine entscheidende ästhetisch stilbildende Bedeutung zu.

(Norbert Servos)

Tanzlexikon Links


Personen:

Bausch, Pina

Dietrich, Urs

Goldin, Daniel 

Hoffmann, Reinhild 

Horn, Henrietta 

Linke, Susanne

Schlömer, Joachim


Themen: 

Deutsches Tanztheater


Bühnenwerke / Videoclips: 

Blauzeit | H. Horn, 2006

Freigang | H. Horn, 2007

Im Bade wannen | S. Linke, 1980

Solo mit Sofa | R. Hoffmann, 1977

Chor. Avantgarde | H. Horn

 

Weiterführende Links

Folkwang Universität der Künste