Alle Termine | Filmvortrag | Dreharbeiten

Seite 8 von 14« Erste...678910...Letzte »

Hier finden Sie eine Chronologie über die bisher online erfassten Termine des Instituts.

2381_Forsythe-Dresden_08 Tanz in die Freiheit: William Forsythe in Dresden
Magazinbeitrag
TV-Produktion ZDF 3sat Theatermagazin D 15.10.2005

William Forsythe wird jährlich drei Monate im traditionsreichen Dresdner Festspielhaus Hellerau arbeiten. Ein neues Finanzierungsmodell, die Kombination aus öffentlichen und privaten Mitteln, bindet den Choreografen nun an Dresden, Frankfurt und andere, wechselnde Orte, wie Zürich. Wir beleuchten diese Konstruktion.

 

TV-Produktion für 3sat, Theatermagazin Foyer  

Sendetermin: 3sat, Sa. 15.10.05, 19.20 Uhr

Wiederholungen: Mo. 17.10.05, 6.25 Uhr und 9.05 Uhr


Autoren: Gabriele Wittmann und Hartmut Sebel

 

What Are You Waiting For? [Foto: Charlotta Nielson] What Are You Waiting For? – young artists
Was denkt man über 14 junge Leute auf der Bühne?
Dreharbeiten steptext dance project Bremen D 22.9.2005

Denkt man über das Leben nach? Oder macht man sich Gedanken über das Leben eines jedes einzelnen? What are you waiting for? ist die Geschichte einer Gruppe von Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 24. die sich mit dem Erwachsenwerden, Sexualität, Drogen, Beziehungen, Schule, Idolen, Vater- und Muttergestalten und der ungewissen Zukunft auseinander setzen. An einem x-beliebigen Tag, in einer Stadt wie jede andere, heute, zu Hause, unter der Dusche, in einer Bar, in einem Café oder einer Diskothek, beim Verlassen der Kirche oder beim Betreten eines Friedhofs. Diese unruhigen, durstigen, erwartungsvollen, verträumten, energischen Jugendlichen möchten die Tore öffnen… alle, bis sie den Pfad finden… welchen? Man schaut in den Spiegel uns stellt sich die Frage: What are you waiting for?

(Quelle: steptext.de)

 

Konzeption, Choreografie, Bühne: Augusto Jaramillo Pineda

 

373_Ilka-Schoenbein_11 Ilka Schönbein, Kurzporträt
Kurzporträt für 3sat
TV-Produktion Kampnagel Hamburg D 29.8.2005

Gabriele Wittmann und Hartmut Sebel. Ilka Schönbein gilt in Deutschland noch als Entdeckung. In Frankreich lebt sie und gastiert auf allen Festivals. In Giessen erlernte sie das Puppenspiel um mit ihren grotesken Strassenperformances in den französischen Festival-Städten bekannt zu werden. Schließlich lud man sie ein, ihre Arbeiten auf französischen Bühnen zu zeigen. Ihr Weg führt nun zurück nach Deutschland. Das Hamburger Sommerfestival LAOKOON auf Kampnagel hat sie eingeladen. Anlass für Gabriele Wittmann und Hartmut Sebel dem deutschen Publikum Ilka Schönbein vorzustellen.

Sendetermin: 3sat, Sa. 03.09.05, 19.20 Uhr

Wiederholungen:Mo. 05.09.05, 6.25 Uhr und 9.05 Uhr

www.3sat.de   www.kampnagel.de

TV-Produktion für 3sat, Theatermagazin Foyer,

Autoren: Gabriele Wittmann und Hartmut Sebel

 

348_Endicott-Interview_B10920_02 Jo Ann Endicott zu Gast im Deutschen Tanzfilminstitut Bremen

Zu Gast im TAFI Deutsches Tanzfilminstitut Bremen Bremen D 9.7.2005

Die Choreografin Jo Ann Endicott, Mitarbeiterin und Tämzerin bei Pina Bausch , sichtet Material für einen französischen Sender. Dieser hatte Pina Bauschs “Orpheus” in der Pariser Oper gedreht und dabei Aufnahmen für ein Portrait über Endicott gemacht, die sie nun mit Bildern früher Stücke aus den Archivbeständen des Deutschen Tanzfilminstituts Bremen ergänzt.

346_1-Jahr-Tanzstadt-Bremen_B12968_02 Ein Jahr TANZstadt: Bremen
Präsentationsvideo
Video-Produktion Tanzstadt Bremen Bremen D 8.7.2005

Vor dem Goetheplatz-Theater präsentiert sich die TANZstadt und zeigt eine Dokumentation der Aktivitäten des ersten Jahres ihres Bestehens. Schauen Sie mal vorbei. Für Überraschungen ist gesorgt.

Schnitt: Heide-Marie Härtel, Hartmut Sebel

Layout: Ulrich Scholz

Prod.: Deutsches Tanzfilminstitut Bremen 70 min Ort: Goetheplatz, Bremen 12-20 Uhr

www.tanzstadt-bremen.de

338_Choreo-Avantgarde-Rubato_Premiere_13 Rubato, Filmpremiere des Deutschen Tanzfilminstituts Bremen
im Rahmen von Dance on Demand: Die Choreographische Avantgarde, Teil 4
Veranstaltung Deutsches Tanzfilminstitut Bremen Bremen D 1.5.2005

Lernen Sie die Choreografen persönlich kennen, sie sind bei der Premiere unsere Gäste.

Realisation: Ulrich Scholz

Produktion: Deutsches Tanzfilminstitut Bremen 40 min

> Videoclip ansehen 

Wallsaal der Zentralbibliothek Bremen, Forum am Wall, Am Wall 201, 28195 Bremen, 20 Uhr Hintergrund